header banner
Warenkorb

Digitalisierung und Standards im Industrial Engineering


Die klassischen Aufgaben der Zeitwirtschaft, werden bei PALFINGER als fixer Bestandteil der Prozesskette gesehen und gelebt. Welche He- rausforderungen und Chancen die damit einhergehenden Aufgaben, auf einer globalen und digitalen Ebene mit sich bringen, wird in die- sem Vortrag thematisiert und anhand praktischer Beispiele anschau- lich dargestellt. Mit der Einführung der globalen PALFINGER Orga- nisation (GPO), wurde der Fokus bei PALFINGER auf eine holistische Betrachtungsweise, standortübergreifende Prozesse und Standards, sowie einem neuen Anspruch an die Zusammenarbeit global agieren- der Teams gelegt. Die daraus resultierenden Synergieeffekte bilden ei- nen Grundstein der Erfolgsgeschichte von PALFINGER. Im Bereich In- dustrial Engineering wurde in diesem Zuge die Organisationsstruktur modernisiert und der Einsatz fortgeschrittener ERP Funktionen (SAP 4 Hana) vorangetrieben. Anhand von Praxisbeispielen und Erfahrungs- berichten erhalten die Teilnehmer des Vortages einen tiefen Einblick in die Herangehensweise bei PALFINGER, sowie die Möglichkeiten und Herausforderungen einer globalen IE Organisation bei der Bereitstel- lung von Standards und neuen Tools für die Mitarbeiter.


Themenschwerpunkte

Entwicklung von werksübergreifenden Standards
Digitalisierung im Industrial Engineering.
SAP S4/Hana, ORTIM und CAPP Knowledge
Aktuelle Projekte im Bereich IE


PALFINGER AG

Die klassischen Aufgaben der Zeitwirtschaft, werden bei PALFINGER als fixer Bestandteil der Prozesskette gesehen und gelebt. Welche He- rausforderungen und Chancen die damit einhergehenden Aufgaben, auf einer globalen und digitalen Ebene mit sich bringen, wird in die- sem Vortrag thematisiert und anhand praktischer Beispiele anschau- lich dargestellt. Mit der Einführung der globalen PALFINGER Orga- nisation (GPO), wurde der Fokus bei PALFINGER auf eine holistische Betrachtungsweise, standortübergreifende Prozesse und Standards, sowie einem neuen Anspruch an die Zusammenarbeit global agieren- der Teams gelegt. Die daraus resultierenden Synergieeffekte bilden ei- nen Grundstein der Erfolgsgeschichte von PALFINGER. Im Bereich In- dustrial Engineering wurde in diesem Zuge die Organisationsstruktur modernisiert und der Einsatz fortgeschrittener ERP Funktionen (SAP 4 Hana) vorangetrieben. Anhand von Praxisbeispielen und Erfahrungs- berichten erhalten die Teilnehmer des Vortages einen tiefen Einblick in die Herangehensweise bei PALFINGER, sowie die Möglichkeiten und Herausforderungen einer globalen IE Organisation bei der Bereitstel- lung von Standards und neuen Tools für die Mitarbeiter. Als multinationale Unternehmensgruppe verfügt der Palfinger-Kon- zern weltweit über mehr als 35 Fertigungs- und Montagestandorte und über 5.000 Vertriebs- und Servicestützpunkten.Die weltweite Präsenz ermöglicht ein optimales Pre- und Aftersales, maßgeschnei- dert für die Bedürfnisse der jeweiligen Märkte. Am Standort Lengau sieht man eine einzigartige Wertschöpfungstiefe, von der Verarbei- tung des Rohmaterials, über die Assemblierung, bis hin zum Aufbau der Produkte am Fahrzeug. Weiters befinden sich in Lengau der PAL- FINGER Campus und die PALFINGER World, welche Weltweit ein Unikat der Gruppe darstellen.


als PDF anzeigen    

Datum

12.Oktober 2022
- Uhr

Referenten

Andreas Schinagl Andreas, Industrial Engineering Assembly Region EMEA Christoph Elmer, Lean Manager Martin Rehling, Plant Manager

Seminarort

PALFINGER AG Werk Lengau
A-5211 Friedburg
Kapellenstraße 18
Telefon 07746/ 2281-0
www.palfinger.com

Kurzprofil

Gründungsjahr:1932
Produktpalette: Knickarmkräne, Abrollkipper, Mitnahmestapler, Ladebordwände, Hubarbeitsbühnen, Kräne für Land- und Forstwirtschaft und Marine
Mitarbeiterzahl: 10.800
Umsatz: 1,533 Mrd. Euro

Preis