header banner

Umgang mit Komplexität im Maschinenbau


Heute werden die Prozesse in Unternehmen, die etwa im Sondermaschinenbau tätig sind, immer komplizierter. Deshalb ist es wichtig, die Abläufe im Unternehmen so einfach wie möglich zu gestalten. Um die klassischen Herausforderungen im Sondermaschinenbau mit vertretbaren Kosten zu bewältigen, sind moderne Methoden und Werkzeuge, die Reduktion auf möglichst einfache und daher effiziente Abwicklungssystematiken sowie eine äußerst rasche und flexible Reaktion auf kurzfristige auftretende Herausforderungen gefragt. Das weltweit tätige NÖ Top-Unternehmen FHW Franz Haas Waffelmaschinen GmbH hat in den letzten Jahren die klassische Lean- Methoden angewendet und Verbesserungen erzielt, die sich wirklich sehen lassen können. Die Vorgesetzten sehen diese Arbeit als eine laufende Aufgabe, wodurch permanent neue Ideen entstehen und Potenziale verwirklicht werden. In diesem TechnoKontakte Seminar erfahren Sie, wie das Unternehmen den Herausforderungenbewältigt hat und welche Schwierigkeiten bei der Umsetzung gelöst wurden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Themenschwerpunkte

Auftragsabwicklung
Engineering und Produktion


FHW Franz Haas Waffelmaschinen GmbH

Die Fa. Haas verkauft, projektiert, entwickelt und produziert Anlagen zur Herstellung von Süßwaren (Flach- und Hohlwaffeln, Hohlhippen). Die Anlagen werden kundenspezifisch entwickelt und ausgelegt, als Einzelauftrag gefertigt und montiert. Das Eingehen auf sehr spezifische Wünsche der Kunden und eine sehr hohe Flexibilität bei kundenspezifischen Änderungen und Anpassungen auch während der eigentlichen Auftragsabwicklung ist eine Stärke der Fa. Haas welche zu einer deutlichen Differenzierung vom Mitbewerb beiträgt.


als PDF anzeigen    

Datum

11.November 2015
- Uhr

Referenten

DI Günter Muhr, Geschäftsführer Ing. Peter Buczolits, Leiter Technik

Seminarort

FHW Franz Haas Waffelmaschinen GmbH
A-2100 Leobendorf
Franz-Haas-Straße 1
Telefon 02262/ 600-0
www.haas.com

Kurzprofil

Gründungsjahr:1905
Produktpalette: Anlagen zur Herstellung von Süßwaren
Mitarbeiterzahl: 480
Umsatz: 120 Mio. Euro

Preis